aus dem Journal

Saskia Blümel – Mit Blick in die Zukunft

Saskia Blümel – Mit Blick in die Zukunft

Dritte deutsche Weihnachtsbaumkönigin (2015/2016).

Zum dritten Mal wurde das Amt der deutschen Weihnachtsbaumkönigin vergeben. Nach Stephanie Kesting aus Lennestadt und Ina Püning aus Everswinkel wird nun Saskia Blümel aus dem niedersächsischen Moisburg zwei Jahre lang den deutschen Weihnachtsbaum in der Öffentlichkeit vertreten. Die selbstbewusste junge Frau, die den elterlichen Betrieb übernehmen wird, kennt die Branche gut.

 

Als Saskia Blümel das Zepter entgegen nahm, war ihr schon ein wenig mulmig in der Magengegend. Sie strahlte zwar, aber ihre Knie waren für einen winzigen Moment doch etwas zittrig. Es war der Vorabend der 21. Internationalen Weihnachtsbaumbörse. In der Schützenhalle von Eslohe-Reiste tummelten sich die Aussteller. Als alle verköstigt waren, griff Börsen-Organisator Ewald Rohrmoser von der Firma Krinner zum Mikrofon und kündigte den Amtswechsel an. Zunächst bedankten er und Bernd Oelkers, Vorsitzender des Bundesverbandes für Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger, sich bei Ina Püning aus Everswin­kel. Als zweite Weihnachtsbaumkönigin, die Deutschland je hatte, konnte sie das zweijährige Amt mit sehr viel Engagement ausbauen und den Königinnen-Kurs festlegen. Es sind große Fußstapfen, in welche die Nachfolgerin nun tritt.

 

Als Saskia Blümel dann in ihrem mit Pailletten bestickten hell-taupe farbenen Ballkleid die Bühne betrat, war aber allen klar: Die hübsche junge Dame mit den großen blauen Augen wird das schaffen. „Ich freue mich auf das Amt und darauf, dass ich in den nächsten zwei Jahren die Weihnachtsbaumbranche repräsentieren darf“, sagte sie und fügte hinzu, dass sie, wie schon Ina Püning, für den natürlichen Weihnachtsbaum stehe und in der Öffentlichkeit dafür werben werde. Die Zepterübergabe lief reibungslos und nach 15 Minuten war der erste offizielle Auftritt für Saskia Blümel zu Ende. Dafür war dann der nächste Tag ein anstrengender Dauer-Termin. Mit ihren feinen Schuhen musste sie über den Schotterplatz der Messe stöckeln, und abends taten ihr mächtig die Füße weh. Und das Dauerlächeln brachte ihr Muskelkater in den Wangen ein.

 

Stürmer in Kreisliga

Aus dem niedersächsischen Moisburg stammt die 26-Jährige, die in ihrem „wahren“ Leben seit fünf Jahren Vermögensberaterin bei einer Bank ist. In ihrer Freizeit spielt sie mit der Damenmannschaft des örtlichen Sportvereins in der Kreisliga Fußball, ist Teamkapitän sowie Sozial- und Frauenfußballwart im erweiterten Vorstand des Vereins. Seit zwei Jahren wohnt sie mit ihrem Freund Patrick zusammen – genau gegenüber ihrem Elternhaus.

 

Die Bindung zur Familie ist stark, denn früher oder später wird Saskia Blümel den elterlichen Betrieb übernehmen. „Als ich 16 war und meine Lehre in der Bank begann, dachte ich nie daran, dass ich mal den Betrieb übernehmen werde. Aber mittlerweile ist das anders“, sagt sie. Neben dem Beruf hat sie Bankbetriebswirtschaft studiert und kennt sich mit ökonomischem…….

 

veröffentlicht Weihnachtsbaumkönigin