aus dem Journal

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense)

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense)

Wer den Ackerschachtelhalm erst einmal auf seinem Land findet, wird ihn schwerlich wieder los. Das liegt daran, dass seine Wurzeln sehr tief in den Boden reichen und er sich schon aus kleinsten Wurzelabschnitten regenerieren kann. So verwundert es auch nicht, dass Schachtelhalm der letzte Überlebende einer urzeitlichen, umfangreichen Pflanzengruppe der Gefäßpflanzen ist. Er erschien schon vor mehr als 375 Milllionen Jahren auf der Erde und wird heute auch als “lebendes Fossil” bezeichnet.

weiter lesen →

veröffentlicht Kompendien

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (0) →

Wirkungsgeflecht der Nährstoffe

Wirkungsgeflecht der Nährstoffe

In der Mai-Ausgabe berichteten wir mit dem ersten Teil über das 19. Weihnachtsbaumseminar in Klein-Altendorf. Themen waren die Verkaufszahlen 2012, Frasertanne, Spätfrostschäden sowie die Wirkung von Insektiziden. Im zweiten Teil berichten wir nun darüber, wie Nährstoffe wirken.

weiter lesen →

veröffentlicht Termine & Verbände

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (0) →

Spät- oder Frühaustreiber – eine Sache der Genetik

Spät- oder Frühaustreiber – eine Sache der Genetik

Lädt der Verband Bayerische Christbaumanbauer zu seinem Frühlingstreffen, dann kommen die meisten der 154 Mitglieder. In diesem Jahr war Manfred Hechinger von der gleichnamigen Baumschule in Vilshofen a.d. Donau, rund 12 Kilometer von dem Fluss entfernt, der Gastgeber. Neue Erkenntnisse über den Spät- und Frühaustrieb stellte Molekulargenetikerin Silvia
Fluch vor, und Steuerexperte Robert Markl gab Tipps.

weiter lesen →

veröffentlicht Feldtage

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (0) →

Steile Arbeit im Paradies

Steile Arbeit im Paradies

Am Durbacher Christbaumweg ist der Halterhof die neunte und damit letzte Station. Das stört Alfred und Rita Halter nicht, denn sie haben diverse Standbeine: Von Weihnachtsbäumen über Ferienwohnungen und Edelbrandbrennerei bis hin zum eigenen Wald haben sie nicht nur eine Trumpfkarte im Ärmel. Wie die Halters ihre Nordmänner am Steilhang produzieren, lesen Sie hier.

weiter lesen →

veröffentlicht Porträt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (0) →

Rüsselkäfer – ein ungebetener Gast

Rüsselkäfer – ein ungebetener Gast

Wer ihn in seinen Kulturen hat, verflucht ihn: den Rüsselkäfer. Er frisst sich am Maiaustrieb satt oder knabbert Scharten in die Nadeln. Einige Arten haben solch gefräßige Larven, die sogar an den Baumwurzeln ihr Unwesen treiben. Er ist schwierig, ohne Chemie zu bekämpfen, aber Mikrobiologe Hermann Strasser kennt ein paar Alternativmethoden.

weiter lesen →

veröffentlicht Pflanzen & Pflege

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (0) →
Seite 5 von 7 «...34567